Wohnhausneubau im Taunus

Der Entwurf arbeitet stark mit der vorhandenen Örtlichkeit, für die zwei Parameter wesentlich sind: Eine leichte Hanglage und vor allem die Orientierung zur unverbauten Weite der Taunuslandschaft hin (und damit das sich Abwenden von der Straße) . Das war am wichtigsten und überwog den Gedanken des Passivhaus- Standards, der auf Grund der so gegebenen Nord- West Orientierung nicht völlig einzulösen war.

Detailansicht Treppen

Detailansicht Achse

Die haustechnische Konzeption des Wohnhausneubaus wurde in Bezug auf den angestrebten Wärmeschutz dennoch stark an den Passivhaus- Standard angelehnt. Wesentliche Aspekte des PH-Standards werden aufgegriffen: Kontrollierte Wohnungslüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und eine mögliche solare Unterstützung der Warmwasserbereitung. Der Hauptunterschied ist, daß zusätzlich ein separates Heizsystem vorgesehen wurde.

Das Gebäude ist eine hoch gedämmte zweigeschossige Holzkonstruktion in Holzständer- Bauweise, die auf einem ebenfalls komplett abgedämmten Keller aus Beton ab OK Decke über KG aufgeschlagen wurde. Die Deckenuntersichten sind in Holz belassen, die OSB- Wände in Gipskarton bekleidet und angelegt. Viele individuell geplante und vom Schreiner angefertigte Einbaumöbel aus Multiplex- Birkenholz in allen Bereichen des Hauses stärken und unterstreichen das einfache, klare und sehr großzügige Entwurfskonzept. Im Wohn- Küchen und Essbereich des EGs liegen Steinfußböden, während die Bibliothek mit einem Dielenboden in massiver Eiche ausgeführt wurde. Die Zimmer im OG haben Parkettbeläge in Eichenholz (Schiffsbodenverband).

Die Fassaden sind verputzt (WDVS) auf Holzfasserdämmplatten. Alle Fenster sind Holz- Alufenster. Auf der Gartenseite wurden in EG und OG manuell zu betätigende Schiebeläden mit Holzlamellenbeplankung als Sonnenschutzvorrichtungen montiert.

Der so genannte „Funkerbalkon“ schwebt über der Stahlkonstruktion des Carports und führt zu einem 8 m hohen und sich konisch nach oben hin verjüngenden „Funkmast“ aus Lärchenholz. Dieses sehr schöne und ungewöhnliche vertikale Bauelement ist der Passion des Bauherrn geschuldet, der Amateurfunker ist.