Ateliers für Künstler

Der Stellenwert der Kunst in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit und für die Gesellschaft kann nicht hoch genug veranschlagt werden. Eine in Gründung befindliche Stiftung setzt sich daher für die Förderung junger Künstler ein. Es sollen Wohn-Ateliers entstehen, die dann für jeweils eine begrenzte Zeit an Stipendiaten vergeben werden. Für die bei der Verwirklichung dieser Idee beteiligten Architekten stellen sich spannende, wichtige Fragen: Welche Räume braucht die Kunstproduktion? Wie möchten Künstler leben? Minimalistisch, opulent, im Kontext mit der Umgebung oder eher für sich alleine? Welche besondere Rolle spielt dabei das Licht? Und welche die Durchlässigkeit der einmal gefundenen Lösung? Die unmittelbare Durchdringung von Architektur und Kunst als Bauaufgabe führt bei der Beschäftigung mit diesen Dingen auf einen für Alle anregenden, neuen Weg.